Hier finden Sie Artikel welche in der Vergangenheit aktuell waren, Berichte und Fotos von diversen Veranstaltungen und Ereignissen.

Feierliche Amtseinführung unseres neuen Pfarrers Thomasz Duda am Sonntag, den 8. April 2018

Die Hl. Messe und die Amtseinführung wurde durch Bischofsvikar Pater Petrus Hübner OCist feierlich durchgeführt. Neben unserem Dechant Richard Kager, unserem eremetierten Pfarre Czeslaw Duda, dem eremetierten Kaplan Josef Bruder, zelebrierten auch Kaplan Luis Rota gemeinsam mit den neuen Pfarrmoderator die Hl. Messe. Die Begüßung für die Gemeinde Himberg nahm Bürgermeister Erich Klein vor der Kirche vor.

Den Text der „Werte der Pfarre Himberg“ welcher neben Rosen im Zuge der Feier an Pfarrmoderator Duda durch die Pfarrgemeinderätinnen und Pfarrgemeinderäte übergeben wurde finden Sie in „Wir über uns“ oder hier zum nachlesen. (siehe rechts)

Vom neuen Pfarrmoderator wurde eine Ikone an den Bischofsvikar überreicht.

Im Anschluß marschierte die Festgesellschaft unter Begleitung der Musikkapelle Himberg über den Hauptplatz ins Barbaraheim, wo beim gemütliche Teil der Amtseinführung der neuen Pfarrer von der Pfarrgemeinde kennengelernt wurde.

Einen Bericht finden Sie auch auf der Seite der Erzdiözese Wien: https://www.erzdioezese-wien.at/pages/inst/23144773/article/64896.html

Fotos zum Ansehen in Originalgröße anklicken! Zum Weiterblättern gibt es auf der Seite einen kleinen Pfeil!


Die Verabschiedung unseres Kaplan Josef in den wohlverdienten Ruhestand am Samstag, den 11. März

Die Festmesse mit vielen Zelebranten und unter der Teilnahme von vielen Gläubigen in der Pfarrkirche.
Abschiedsgeschenke wurden vom Pfarrgemeinderat und eine Ehrenurkunde vom Bürgermeister an Kaplan Jodes überreicht.
Anschließend wurde noch lange bei Speis und Trank im Barbaraheim gefeiert.


Fastensuppenessen am Sonntag, den 4. März

Vor dem gemeinsamen Fastensuppenessen hat der neue Pfarrer seinen erste Sonntagsmesse gehalten.
Viele hungrige Gäste konnten beim Suppenessen im Barbaraheim begrüßt werden und nahmen die Möglichkeit wahr, den neuen Pfarrer persönlich kennen zu lernen.

Die Sternsinger waren in Himberg und Pellendorf unterwegs.(2018)

Damit die Sternsingeraktion in unserer Pfarre durchgeführt werden kann, braucht es viele Hände, Füße, Augen, Ohren, Herzen und Köpfe.
DANKE allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die in diesem Jahr einen Beitrag dazu geleistet haben.
Unterwegs waren:
in Himberg         37 Sternsinger und 9 Begleitpersonen
in Pellendorf      29 Sternsinger und 7 Begleitpersonen
Für die Jausenstationen sorgten:
in Himberg:      Frau Hauser, Maria Stepan, Andrea Koch, Maria Hejda, Doris Mayer, Heidi Radlinger, Sylvia Stepan, Renate Gocic, Alexandra Bomer und Martina Kubalek
in Pellendorf:   Elisabeth Radlinger, Elfi Sippel, Jürgen Pap, Verena Afchar-Negad
DANKE an Sylvia Stepan und Ernst Lagler, Liz und Pepi Felderer für die Verköstigung aller Himberger Sternsinger im Barbaraheim am Abend.
DANKE  an unseren Czeslaw, der mit seinem handwerklichen Geschick unsere Sterne „zum Strahlen“ brachte und mit einer Sternsinger-Gruppe sämtliche Firmen im Raum Himberg besuchte.
DANKE an Hanni Rest die mit einer Sternsinger-Gruppe Czeslaw einen Besuch in Velm abstattete.
DANKE an Familie Radlinger, die für die Reinigung der Sternsinger-Gewänder sorgte und diese startklar für den nächsten Einsatz 2019 machte.

Sammelergebnis:
in Himberg:                     Euro 7 166,49
in Pellendorf:                  Euro 1 990,88

Gesamt:   Euro 9 157,37

Nochmals ein herzliches Vergelt’s Gott an alle, die bei der Sternsinger- Aktion mit großem Engagement und viel Freude mitgewirkt haben.

Den Dankgottesdienst haben die Sternsinger in der Pfarrkirche am Drei Königstag gefeiert.


Großartige Sternsingeraktion in Himberg

Bei der diesjährigen Aktion unserer Sternsinger wurden 8238,77 Euro gesammelt. Davon in Pellendorf 1757,50 Euro.

Bravo an die Sternsinger und vielen Dank an alle Spender, welche ihre Haustüren, ihre Herzen und damit ihre Brieftaschen geöffnet haben!


Christus ist in einem Stall zur Welt gekommen.
Zur Erinnerung war unser Altarraum während der Weihnachtsfeiertage mit Stroh ausgelegt!

  

Aus Sicherheitsgrüden gab es keine brennenden Kerzen.
Danke an die fleisigen Hände, die das Stroh wieder weggeräumt haben!


Bildungsabend

Donnerstag, 23. März 19:00 Uhr

Thema: 500 Jahre Martin Luther und die Evangelische Kirche – Ökumene heute

Referent: Dr. Karl Richard Essmann


SUPPENSONNTAG

Sonntag 19. März.2017

Großer Andrang beim alljährlichen Suppenessen, zeitweise sind keine Plätze an den Tischen mehr frei. Warten auf einen freien Platz war manchmal notwendig.
Die Zeit konnte man beim Gustieren der Suppen verbringen.
Ein Durchkosten durch  26 Suppen der einheimischen und der internationalen Küche.

Danke an die fleißigen Köchinnen und den Köchen für die vorzüglichen Suppen.

Ein herzliches Dankeschön auch an das „Personal“ der Suppenausgaben und an die fleißigen Geschirrabwäscher!
Wieder eine gelungene Veranstaltung!