Deckes des Taufbrunnen in der Pfarrkirche

Die Taufe ist das Sakrament der Aufnahme in die christliche Gemeinschaft, in die Kirche.

Jeder Mensch ist ein geliebtes Kind Gottes. Dem einzelnen Menschen mag dies langsam bewusst geworden sein, er vertraut darauf und glaubt daran. In der Feier der Taufe bekennt er nun seinen Glauben – bei Säuglingstaufen tun das stellvertretend die Eltern und Paten.

Dann wird der Täufling mit Wasser übergossen (oder eingetaucht) und dadurch gereinigt und aus der Sündenverstrickung der Menschheit befreit; damit beginnt sein Weg mit der kirchlichen Gemeinschaft in der Nachfolge Jesu.

Was muss ich bei der Anmeldung zur Taufe mitbringen?

Die Anmeldung ist zu den normalen Öffnungszeiten des Pfarrbüros möglich.

nötige Dokumente:

  • Geburtsurkunde und Meldezettel des Kindes
  • Taufscheine von Eltern & Patin/-e

Anmeldung bitte bis spätestens 2 Monate vor dem gewünschten Termin. Für allfällige Fragen stehen ihnen das Pfarrbüro, wie auch Pfarrer oder Kaplan gerne zur Verfügung.

Meldezettel und Geburtsurkunde des Kindes; Taufscheine der Eltern und des Paten; den kirchlichen Trauungsschein und die Heiratsurkunde der Eltern sowie des Paten (falls verheiratet).

Vor der Taufe ist ein Taufgespräch der Eltern mit dem Pfarrer vorgesehen. Als Pfarrgemeinde freuen wir uns, wenn wir Ihr Kind im Rahmen der Sonntagsmesse taufen dürfen.